Minki

ID
000/00
Alter
8 Jahre 2 Monate
Geschlecht
weiblich
Ort
Villach (Kärnten)
Freigänger
nein
Kastriert
ja
Impfungen
2. Teilimpfung

MINKI

*********************************************************

"EINZELPRINZESSIN“

Stand per 02.02.2020

_____________________________________

 

Katze „Minki“ (weiblich) geb. 2012

Impfung: RCP I & II, kastriert

_____________________________________

 

Zukünftiger Lebensraum: „Haus/Wohnung mit gesichertem Balkon"

Umzug: nach einem positiven Vorbesuch sofort möglich.

Besuchsort: Villach/ KÄRNTEN

_____________________________________ 

Minki wurde Ende 2015 beim Tierarzt zum einschläfern abgeliefert. Sie ist ca. Anfang 2013 geboren (so steht es jedenfalls im Impfpass). Sie hatte ohne ersichtlichen Grund ständig Durchfall, Erbrechen und das war ihren Vorbesitzern zu viel. 

Dort wurde sie rauf und runter untersucht – alle Befunde sind noch vorhanden – hat alles brav mitgemacht und über sich ergehen lassen – bis endlich die Diagnose IBD mit chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung gestellt wurde.

Minki ist eine richtige Prinzessin – eben eine Minkessin - EINZELKATZE - die sehr auf ihren Menschen bezogen ist, sie wäre gerne überall dabei, plaudert sehr gerne, liebt und besteht auf Rituale, hasst Veränderung und reagiert darauf auch mit Stressdurchfall und Erbrechen. Sie spielt sehr gerne mit Bällen, Spielangeln und liebt Baldriankissen.

Sie "spricht" eine sehr deutliche Katzensprache. Sie möchte nicht getragen oder aufgehoben werden, wenn es genug ist mit bürsten (muß 1xWoche mit Furminator gemacht werden) oder streicheln wird sie es dir mitteilen. Daher ist sie für Familien mit kleinen Kindern und Hunden ungeeignet, da sie manchmal etwas "kratzbürstig" ist.

Minki hat das Pica Syndrom, das heißt sie frisst wahllos nicht fressbare Dinge. Der neue Platz für Minki muss sehr ordentlich sein und unbedingt darauf achten, dass sie nicht an Plastik, Bänder oder Schnüre kommt – sonst besteht für Minki Lebensgefahr. Hier ein kleiner Auszug von Dingen die Minki schon gefressen hat – Müllsäcke, Vorhänge, das Netz von Zitronen oder Zwiebel, Schnürsenkel, Bänder von Blusen, Jacken usw. und Gott sei Dank ist wieder alles von selber rausgekommen!

Minkessin bekommt jeden Abend 1/2 Cortison Tablette – mal mit einem Stangerl, mal mit Leberwurst aber meistens mit Vitaminpaste.

Minki hat einige Wehwechen aber sie ist eine super liebe Katze, die auf der Suche nach einem Zuhause für immer ist. 

___________________

 

Unsere Schützlinge siedeln mit Übernahmevereinbarung

Anfallende Kosten: 40,- Tierarztkostenbeitrag und 30,- für jede Impfung/Katze dh 100,-/Stubentiger

 

Wenn ihr Minki ein Zuhause schenken möchtet, schickt uns doch bitte eine Mail und erzählt uns gleich ein wenig über euch und eure Wohnsituation