Boris (Vermittlung mit Puppi und Judy)

ID
18/2019
Alter
8 Monate 2 Wochen
Geschlecht
männlich
Ort
Graz
Freigänger
ja
Kastriert
ja
Impfungen
2. Teilimpfung

JUDY, PIPPI & BORIS

___________________________________________

WERDEN NUR GEMEINSAM VERMITTELT, KEINE EINZELANFRAGEN

Stand per 07.01.2020

___________________________________________

Katze "Judy" (weiblich), kastriert

geboren ca. zw. 2014 - 2017

FeLV, FIV und FeCoV negativ getestet

Impfung: RCP I und II, gechippt

Krankheit: vermutlich angeborene Missbildung im Lendenwirbelbereich

_________________________________________

Katze "PIPPI" (weiblich), BORIS (männlich)

Geburt: ca. Mai 2019

Impfung: RCP I und II, gechippt, noch nicht kastriert

_______________________________________________

Zukünftiger Lebensraum: Haus/Wohnung mit gesichertem oder verkehrsberuhigtem Freigang

Umzug: nach einem positiven Vorbesuch sofort möglich.

Besuchsort: Graz / Steiermark

_________________________________________

Judy dürfte keine schöne Vergangenheit haben, sie streunte mit ihren 3 Babys bei einem Bauernhof herum oder wurde dort ausgesetzt. Wir übernahmen die bis auf die Knochen abgemagerte Katzenmama, die sich kaum auf den Beinen halten konnte und ihre 3 Babys, wovon 2 eine furchtbare Augenentzündung hatten und einem sogar ein Auge entfernt werden musste. Dieses Katerchen ist leider bei der OP verstorben :( 

Die Katzenmama und die anderen beiden Babys wurden aufgepäppelt. Inzwischen sind auch alle 3 fertig geimpft und gechippt. 

Bei der Kastration von Judy wurde dann auch ein Röntgen und ein CT gemacht, weil die arme immer wieder beim Gehen und Springen Probleme hatte. Es hat ergeben, dass sie wohl eine angeborene Missbildung in der Lendenwirbelsäule hat. Sie hat inzwischen aber brav zugenommen, ist gestärkt und wesentlich sicherer auf den Beinen. 

Und nun zu den Kleinen. Leider kam für ihr Brüderchen unsere Hilfe leider zu spät, er verstarb bei der Notfall-Augen-OP. Auch Pippi hatte eine schlimme Augenentzündung, davon ist leider ein Hornhautdefekt zurückgeblieben, der am rechten Auge sehr stark ist, am linken weniger schlimm ist.  Die Kleine ist dadurch aber in keinster Weise beeinträchtigt. Sie ist genau so lebhaft wie ihr Bruder. Und da beide auch vor der Übernahme draußen gelebt haben und auch bereits auf der Pflegestelle hinaus drängen, würden wir sie gerne in ein fixes Zuhause mit möglichst verkehrsruhigem Freigang vermitteln.  

Pippi, Boris und Mama Judy können gerne nach Vereinbarung in Graz besucht und persönlich kennengelernt werden.

 

__________________________________________

 

Unsere Schützlinge siedeln mit Übernahmevereinbarung und 40,- Tierarztkostenbeitrag und 30,- für jede Impfung/Katze dh.  100,-/Stubentiger

Wenn ihr Pippi, Boris und Judy ein Zuhause schenken möchtet, schickt uns doch bitte ein Mail und erzählt uns gleich ein wenig über euch und eure Wohnsituation.