Merlin

ID
000/00
Alter
1 Monat
Geschlecht
männlich
Ort
Graz
Freigänger
nein
Kastriert
ja

NALA
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren Ende 2015
Impfungen: demnächst
Kastriert: ja 
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon 

MERLIN
Geschlecht: männlich 
Alter: geboren Ende 2015
Impfungen: demnächst
Kastriert: ja 
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon

CLEO
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren 2014
Impfungen: demnächst
Kastriert: ja 
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon

Nala, Cleo und Merlin sind drei einzigartige und sehr liebe Katzen aus einer Tötungsstation.

Cleo ist die einäugige Schildpatt-Katze, Merlin ist weiß mit kräftigem Orange und Nala ist die hell-orange Katze. 

Nalas Zustand war am schlechtesten, als sie zu mir kam. Weil so dünn war, traute ich mich fast nicht, sie anzugreifen und war sehr vorsichtig. Doch bald zeigte sie mir, dass ich keine Angst haben brauche und sie knuddeln kann, wie ich möchte.

Mittlerweile hat sie auch schon zugenommen und wird von Tag zu Tag aufgeweckter. Sie ist eine richtige Kuschelmaus. Jeden Tag, wenn ich aufwache, schläft sie auf mir und begrüßt mich mit ihrem nassen Näschen. 

Merlin ist Nalas Bruder. Er ist ein selbstbewusster, neugieriger und schlauer Kerl, der überall dabei sein muss und nichts verpassen möchte. Wie seine Schwester schmust er auch sehr gerne - aber nur, wenn er eine Pause von seiner Entdeckungstour macht oder schlafen möchte. Ansonsten könnte ihm ja etwas entgehen. 

Jetzt möchte ich euch noch meine kleine, einäugige Cleo vorstellen: Sie war sehr verschreckt, als sie zu mir kam, und man merkte, dass sie Menschen nicht ganz traute. Das legte sich aber bald und aus der Angst wurde Vorsicht. Sie lässt sich mittlerweile gerne streicheln und genießt es sehr.

Nala schläft auch sehr oft auf meinem Schoß und rollt sich auf den Rücken, wenn ich sie streichle. 

Leider wurde bei meinen Pflegis festgestellt, dass sie FIV positiv sind.

FIV ist eine ansteckende Krankheit, eine Schwäche des Immunsystems und leider nicht heilbar. Viele Katzen kommen aber sehr gut damit zurecht und werden auch mit dieser Krankheit sehr alt. Sie sollten aber nur zu anderen FIV-positiven Katzen genommen werden. Am schönsten wäre es natürlich, wenn die Geschwister zusammenbleiben könnten :)

Ich hätte noch so viele tolle Geschichten über die Drei zu erzählen, leider würde dann aber der Text zu lang werden. Man kann mich aber gerne kontaktieren, um mehr über sie zu erfahren oder um sie mal besuchen zu kommen. 

Wir freuen uns auf deinen Besuch :)

 

Vermittelt werden die drei gegen einen Tierarztkostenbeitrag von 40,00 Euro / Katze und anteiligen Impfkosten von 30,00 Euro / Impfung - damit können wir den nächsten Notfellchen helfen.